Echte Kenia Experten mit eigenen Erfahrungen
35.000+ Individualreisen zusammengestellt

Sentrim Tsavo Ost Camp

hero background

Sentrim Tsavo Ost Camp

Tsavo Ost

Sie sitzen gemütlich auf einem Safaristuhl auf der Veranda Ihres Zeltes, blicken in eine der wildtierreichsten Savannen Afrikas und genießen die Atmosphäre. Nur wenige Schritte von Ihnen entfernt erfrischen sich Elefanten und Zebras an einem Wasserloch, die sie neben einer Fülle anderer Savannenbewohner auch bei einer Safaritour beobachten können. Bei so einer Kulisse kommt Abenteuerfeeling auf, das Ihnen das Sentrim Tsavo Camp bietet.

Mitten im Nationalpark

Das Sentrim Camp befindet sich im größten Nationalpark Kenias, der eine Fläche von über 20.000 km² umfasst und 1948 gegründet wurde. Durch das Herz des Parks zieht sich eine Eisenbahnlinie, die ihn in Tsavo Ost und West teilt. Das Sentrim Camp, umsäumt von Akazien und buschigen Hartlaubgewächsen, liegt in Tsavo Ost, dessen Fläche doppelt so groß wie der westliche Teil ist.

Bequeme Anreise von Mombasa oder Nairobi

Die beiden Millionenstädte Nairobi und Mombasa sind über eine Hauptstraße miteinander verbunden. Von hier aus erreichen Sie das Sentrim Camp am besten. Besonders schnell geht es von Mombasa aus. Hier brauchen Sie ca. drei bis vier Stunden zum Sentrim Camp. Mehrere Gates, darunter das Buchuma, Voi und Trog Manyani Gate, führen direkt in den Tsavo Nationalpark.

Zeltunterkünfte mit Safarifeeling

Im Sentrim Camp übernachten Sie in einem von 25 Zelten, die über einen festen Unterbau verfügen und mit allem ausgestattet sind, was Sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Sie schlafen inmitten des Tsavo Parks in unmittelbarer Nähe eines Wasserloches. Dieses lockt tierische Besucher aus der Savanne an und bildet eines der Highlights im Camp. Beobachten Sie planschende Elefantenbabys, grazile Antilopen oder durstige Leoparden, die ihrer Beute gefolgt sind und regelmäßig das Wasserloch aufsuchen. Wenn einmal für einen Moment kein Tier in ihr Sichtfeld tritt, müssen Sie nur die Ohren spitzen: Das Sentrim Camp ist von einer tierischen Geräuschkulisse erfüllt, das zur Safariatmosphäre beiträgt. Vielleicht erraten Sie, um welches Tier es sich handelt.

Komfortable Zeltausstattung

Im Sentrim Camp erwarte Sie eine saubere und geräumige Unterkunft mit Dusche, Badewanne, Trinkwasserflaschen und kostenlosem Internetzugang im Restaurantbereich. Vor jedem Zelt stehen Safaristühle bereit, auf denen Sie es sich bei einem Glas Tee oder Kaffee gemütlich machen und die Aussicht genießen können. Einige Zelte liegen direkt am Wasserloch. Dank Solartechnik steht Ihnen warmes Wasser zur Verfügung. Damit Sie morgens nicht mit Elefantenrüssel vor dem Gesicht aufwachen, ist das Sentrim Camp umzäunt und wird von Wächtern geschützt.

Weitere Annehmlichkeiten im Camp

Nicht umsonst erhält das Sentrim Camp sehr gute Bewertungen und ist mit dem Titel „Certificate of Excellence“ im Jahr 2015 ausgezeichnet worden. Neben komfortablen Unterkünften verfügt es über einen Swimmingpool, ein Restaurant, eine Bar, eine Feuerstelle und eine zwei Meter hohe Aussichtsplattform, von der aus Sie in die Wildnis des Tsavo Parks blicken können. Im Restaurant, das für seine schmackhaften Speisen gelobt wird, können Sie vom Buffet oder à la carte essen. Wenn Sie den Wunsch auf etwas Knuspriges verspüren, wird Ihnen im Ofen frisch eine Pizza gebacken. Die Rezeption des Camps steht Ihnen rund um die Uhr bei Fragen zur Verfügung.

Allerhand Sehenswürdigkeiten im Tsavo Ost Nationalpark

Tsavo Ost besteht aus Gras- und Buschsavanne. Zur Trockenzeit verwandeln sich Teile der Landschaft in eine Halbwüstensteppe. In dieser Periode trocknen die Flussbetten des Voi und Mbololo Rivers vollständig aus. Andere Flüsse wie der Athi River und Galana River hingegen führen ganzjährig Wasser. Aus der flachen Ebene von Tsavo Ost heben sich gelegentlich Felsformationen hervor und unter den vielen wilden Akazienbäumen suchen Löwenrudel, Warzenschweine und andere Tiere nach einer schattigen Bleibe. Alle „Big Five“ der afrikanischen Wildtiere, Löwe, Elefant, Leopard, Büffel und Nashorn, leben in Tsavo Ost und können bei einer Safaritour bestaunt werden. Dort fühlen sich die mähnenlosen Löwenmännchen anscheinend besonders wohl, denn anderswo in Afrika tragen sie meistens eine Mähne. Wenn Ihnen bei einer Tour eine rote Elefantenherde über den Weg trampelt, ist das der roten Lateriterde im Tsavo Nationalpark geschuldet, mit der sich die Tiere einstäuben. Ansonsten gehören auch Giraffen, Antilopen und Gazellen zum typischen Bild im Tsavo Ost Nationalpark. Sollten Sie eine Pause von den zahlreichen tierischen Bewohnern der Savanne brauchen, können Sie die Lugard Falls besichtigen. Sie bestehen aus einer Serie von Wasserfällen und Stromschnellen und bilden metertiefe Schluchten.

Die beste Reisezeit

Das Sentrim Camp in Tsavo Ost können Sie das ganze Jahr über besuchen. Allerdings gibt es Regen- und Trockenperioden. Die Regenzeit geht von April bis Juni, ebenso kommt es im November zu stärkerem Niederschlag. In der restlichen Zeit, von Dezember bis März und von Juli bis Oktober, herrscht durch die Trockenzeit recht stabiles Wetter. Deswegen sind diese Zeiträume für eine Reise zum Sentrim Camp in Tsavo Ost besonders zu empfehlen.