Echte Kenia Experten mit eigenen Erfahrungen
35.000+ Individualreisen zusammengestellt

Lake Naivasha Nationalpark

hero background

Lake Naivasha Nationalpark

„Raues Wasser“ im Ostafrikanischen Graben

Der Lake Naivasha See liegt im östlichen Teil des Ostafrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley). Das 3200 km² große Einzugsgebiet des Lake Naivasha entwässert vor allem große Teile des regenreichen Aberdare im Osten, was der Hauptgrund für den Süßwassercharakter des Sees ist. Der Lake Naivasha ist die Heimat einer bemerkenswerten Vielzahl von Vögeln.
Der Name Lake Naivasha leitet sich aus der Masai-Sprache ab und bedeutet „raues Wasser“.

Vogelparadies Lake Naivasha

Hier wurden rund 300 Vogelarten gezählt, zum Beispiel Ibisse, Schreiseeadler, Goliathreiher, Marabus, Pelikane und Kormorane. Rund um den See können Giraffen, Antilopen, Flusspferde, Gnus und Zebras beobachtet werden. Neben dem Lake Naivasha See liegt der Lake Elementaita der Heimat zahlreicher Flamingos und Pelikane ist. Den Nakuru Nationalpark kann man von hier aus in ca. einer Stunde erreichen.

Während einer mehrtägigen Safari Tour ist der Lake Naivasha ideal als Zwischenstation und um eine kleine Auszeit zu genießen.

Je nach Safariverlauf ist eine Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha gegen Aufpreis buchbar.