info@keniareisen.de
+49 (0) 34298 14 00 00

hero background
post image

Kenia: Währung, Zahlungsmittel und Trinkgelder

In diesem Ratgeberartikel haben wir für Sie nützliche Informationen über kenianische Münzen, Banknoten und praktische Tipps zum Geldwechsel in Kenia zusammengestellt. Ob in pulsierenden Städten oder in abgelegenen Nationalparks, wir zeigen Ihnen, wie Sie problemlos mit der lokalen Währung umgehen und dabei die besten Wechselkurse erhalten. Entdecken Sie, wie Sie Ihre Reisekasse optimal verwalten, um Ihren Aufenthalt in diesem faszinierenden Land in vollen Zügen zu genießen!

Lesen Sie weiter, um alle wichtigen Informationen zur Währung in Kenia zu erfahren und wie Sie Ihre Reise so angenehm wie möglich gestalten können.

Alles Wissenswerte im Überblick

  • Die offizielle Währung in Kenia ist der Kenianische Schilling, abgekürzt KES oder KSh. Der kenianische Schilling ist in 100 Cent unterteilt.
  • Münzen: Die gängigen Münzen sind in den Nennwerten 1, 5, 10, 20 und 40 Schillinge erhältlich.
  • Banknoten: Die Banknoten gibt es in den Nennwerten 50, 100, 200, 500 und 1.000 Schillinge. Jede Banknote hat einzigartige Sicherheitsmerkmale und Designs, die die kenianische Kultur und wichtige historische Persönlichkeiten darstellen.
  • Wechselkurs: Der Wechselkurs des kenianischen Schillings schwankt, daher ist es ratsam, aktuelle Wechselkurse vor einer Reise oder einem Währungstausch zu überprüfen. Der Wechselkurs kann je nach wirtschaftlichen Bedingungen und internationalen Devisenmärkten variieren.

Euro und Kenia Schilling: Verwendung und Akzeptanz

Der kenianische Schilling ist die am häufigsten verwendete Währung und wird in allen Geschäften, Restaurants, Hotels und bei Dienstleistungen akzeptiert. Kenia Reisende können Fremdwährungen wie den Euro (€) in Wechselstuben, Banken oder größeren Hotels umtauschen. Es ist auch möglich, an Geldautomaten mit internationalen Kredit- und Debitkarten kenianische Schillinge abzuheben.

US-Dollar wird in den meisten Fällen als Zahlungsmittel ebenfalls akzeptiert. Aber die Mitnahme von US-Dollar ist nicht zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie, dass US-Dollar nur mit Herstellungsdatum ab 2000 akzeptiert werden. Devisen können unbeschränkt ein- und ausgeführt werden.

In städtischen Gebieten und touristischen Zentren sind Kredit- und Debitkarten weit verbreitet. In ländlichen Gebieten ist es jedoch ratsam, genügend Bargeld bei sich zu haben, da dort Kartenzahlungen weniger häufig akzeptiert werden.

Währungsumrechnung und Gebühren

Beim Umtausch von Fremdwährungen in kenianische Schillinge können Wechselgebühren anfallen. Es ist daher sinnvoll, verschiedene Wechselstuben zu vergleichen und nach den besten Wechselkursen und geringsten Gebühren zu suchen. Einige Banken und Wechselstuben bieten günstigere Konditionen für größere Beträge.

Tipps für Touristen

Am Flughafen oder im Hotel gibt es Wechselstuben. Hier können Sie Euro in die einheimische Währung tauschen.

  • Kleinere Scheine: Es ist praktisch, kleinere Scheine zur Hand zu haben, insbesondere für Trinkgelder und kleine Einkäufe.
  • Sicherheitsvorkehrungen: Wie bei jeder Reise ist es ratsam, große Mengen Bargeld sicher aufzubewahren und nur den benötigten Betrag mit sich zu führen.
  • Bewertungen und Empfehlungen: Nutzen Sie Reise-Websites wie TripAdvisor oder Google Reviews, um Bewertungen und Empfehlungen von anderen Reisenden zu lesen. Häufig teilen Reisende ihre Erfahrungen mit verschiedenen Wechselstuben und Banken.
  • Reiseblogs und Foren: Reiseblogs und Foren können ebenfalls nützliche Informationen bieten. Oft geben Reisende Tipps, welche Wechselstuben sie genutzt haben und wie ihre Erfahrungen waren.
  • Lage: Suchen Sie nach Wechselstuben in belebten und sicheren Bereichen, wie größeren Städten oder Touristenzentren. Vermeiden Sie abgelegene oder unsichere Gegenden.
  • Sicherheitsmaßnahmen: Achten Sie darauf, dass die Wechselstube über angemessene Sicherheitsmaßnahmen verfügt, wie z. B. Kameras und Sicherheitspersonal.
  • Vergleichen Sie Kurse: Vergleichen Sie die Wechselkurse und Gebühren bei verschiedenen Wechselstuben und Banken. Einige Wechselstuben bieten möglicherweise bessere Kurse, aber höhere Gebühren und umgekehrt. Verwenden Sie Websites wie  XE.com oder Währungsrechner-Apps, um die aktuellen Wechselkurse zu überprüfen.
  • Transparente Gebührenstruktur: Wählen Sie eine Wechselstube, die ihre Gebührenstruktur klar und transparent darstellt. Versteckte Gebühren können den Wechselkurs effektiv verschlechtern.
  • Hotels: Fragen Sie an der Rezeption Ihres Hotels nach Empfehlungen. Hotels arbeiten oft mit vertrauenswürdigen Wechselstuben zusammen und können Ihnen zuverlässige Adressen nennen.
  • Vermeiden Sie Straßenhändler: Wechseln Sie kein Geld bei Straßenhändlern oder inoffiziellen Wechselstuben. Diese können unsichere und unzuverlässige Wechselkurse bieten und es besteht ein erhöhtes Risiko für Betrug.

Nutzung von Kreditkarten

Kreditkarten (MasterCard und VisaCard) werden in vielen Hotels, Restaurants und größeren Geschäften akzeptiert. Es gibt einige Geldautomaten, aber manchmal funktionieren diese nicht. Auch für den Notfall (Arztbesuch o. ä.) ist eine Kreditkarte auf Auslandsreisen immer gut.

Travellerschecks werden nicht akzeptiert!

Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich am besten Geld tauschen?

Ein Geldwechsel von Euro zu Kenia-Schilling ist in Wechselstuben am Flughafen und in den Hotels möglich. Auch in den Banken können Sie Geld tauschen. Hier wird in der Regel der Reisepass verlangt.

Kann ich von meiner Kreditkarte Geld abheben?

Gängige Kreditkarten (VISA und Mastercard) werden von den meisten kenianischen Geldautomaten akzeptiert. Bitte beachten Sie die Gebühren für den Auslandseinsatz Ihrer Kreditkarte.

Wie viel Geld soll ich auf die Reise mitnehmen?

Diese Frage ist nicht immer leicht zu beantworten, da es sich stark danach richtet, wie Ihre persönlichen Ausgaben und Bedürfnisse sind. Bei den Safaris ist bis auf wenige Ausnahmen Vollpension (Frühstück, Mittag- und Abendessen) bereits inkludiert.

Getränke müssen in den Safariunterkünften separat gekauft werden. Ähnlich verhält es sich beim Hotel. Wenn Sie keine All Inclusive Verpflegung gebucht haben, kommen zusätzliche Kosten für weitere Mahlzeiten und Getränke auf Sie zu.

Die Preise für Getränke und zusätzliche Mahlzeiten sind mit normalen Gaststättenpreisen in Deutschland vergleichbar. Ebenfalls sollten Sie Ausgaben wie Trinkgelder und andere persönliche Ausgaben (Souvenirs, Ausflüge, Taxifahrten usw.) einplanen.

Wie viel Trinkgeld sollte ich dem Safarifahrer und dem Hotel- oder Camppersonal geben?

Trinkgelder sind immer freiwillig! Trotzdem ist zu beachten, dass die Grundgehälter der Angestellten oft gering und Trinkgelder daher sehr willkommen sind. Die aufgeführten Trinkgeld-Angaben hängen vom persönlichen Empfinden ab.

Wir empfehlen, das Trinkgeld in Kenia-Schilling zu geben. Pro Gast/ Angestellte im Camp bzw. in der Lodge: 100 – 200 KES = ca. 1-2 € pro Tag (z. B. Ihr Kellner oder Zimmerboy). In den Safariunterkünften gibt es meist eine Trinkgeld-Box,  sodass auch das Personal hinter den Kulissen berücksichtigt wird. Safari-Fahrer: 500 bis 1000 KES = ca. 5 bis 10 € pro Person und Tag (Safari-Trinkgelder gibt man in der Regel am Ende der Safari).