Wichtige Reisehinweise für Kenia

Im November 2021 hat Sören Reh von Safari Tours eine Keniareise unternommen, um die Situation vor Ort in Zeiten von Covid-19 besser einschätzen zu können.

Was muss ich beachten, wenn ich eine Reise nach Kenia plane?

Diese Frage stellt man sich natürlich, denn die Einreise in ein Urlaubsland, egal in welches, ist nicht mehr so einfach, wie vor Corona.

Nachfolgend möchte ich Ihnen die Punkte auflisten (Stand 30.11.2021):

  1. Jeder Reisende, ab einem Alter von 5 Jahren, braucht zwingend einen negativen zertifizierten PCR-Test in Papierform zur Einreise nach Kenia. Dieser darf nicht älter als 96 Stunden vor Abreise sein. Der PCR-Test wird oft schon vor Abflug nach Kenia von der Fluggesellschaft beim Einchecken kontrolliert.
  2. Alle Reisende müssen das von Kenia geforderte Formular „Travel Health Surveillance Form“ vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code in Papierform bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Dieses Formular können Sie sehr einfach über einen Link des Auswärtigen Amtes Deutschland problemlos in Deutsch ausfüllen.
  3. Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Kenia ein Visum. Kinder unter 16 Jahren sind ausgenommen, sofern sie in Begleitung ihrer Eltern reisen. Das Visum kann nur noch über das elektronische Visasystem beantragt werden. Ich persönlich habe mein Visa über einen Visadienst beantragt. Das Visa muss vor Abreise beim Check-in vorgelegt werden.
  4. Zusätzlich wurde bei mir der Nachweis über die vollständige Corona-Impfung kontrolliert.

Mit Betreten des Flughafengebäudes bestand durchgängig Maskenpflicht, auch im Flugzeug. Bitte beachten Sie, dass bei der Zuganreise zum Flughafen die 3G-Regelung und das Tragen einer FFP2-Maske gilt. Das Tragen einer Maske war auch auf dem Hoteltransfer verpflichtend.

Bei der Einreise in Kenia wurde die Temperatur auf der Hand bzw. dem Arm bei jedem Reisenden gemessen. Alle Unterlagen von Punkt 1-3 mussten vorgelegt werden.

In einigen Hotels wird beim Betreten des Hotelgeländes, in einigen Hotels auch vor jedem Besuch des Restaurants, die Temperatur gemessen.

In den jeweiligen Hotel-Restaurants besteht Maskenpflicht. Ansonsten bewegt man sich im Hotel ohne Maske. Hier sollte man aber unbedingt auch auf die Hinweise des jeweiligen Hotels achten. Die Hotelangestellten tragen zum größten Teil eine Maske, die Mitarbeiter im Restaurantbereich aber auf jeden Fall.

In den Hotels und auf Safari sind mittlerweile die meisten Angestellten geimpft.

Kenia hat im Gegensatz zu Deutschland einen großen Vorteil, da fast alle Aktivitäten im Freien stattfinden und auch die Restaurants luftdurchflutet sind.

Ich hoffe, dass meine Zusammenfassung hilft, einen unbeschwerten Keniaurlaub zu verleben.

Kwaheri

Ihr Sören Reh
Safari Tours