Echte Kenia Experten mit eigenen Erfahrungen
35.000+ Individualreisen zusammengestellt

Little Governors Camp

hero background

Little Governors Camp

Masai Mara

Der Traum von einer Safari in der beeindruckenden Natur Kenias wird mit einem Aufenthalt im Little Governors Camp in der Masai Mara Wirklichkeit. Hier wohnt man direkt am Mara-Fluss und ist während seines Aufenthalts mitten drin in der Flora und Fauna Afrikas. Denn beim Aufstehen kann man, mit ein bisschen Glück, Giraffen am Wasserloch beobachten und beim Frühstück schauen die liebevollen Warzenschweine vorbei. Von der Unterkunft startet man zu einer Safari und genießt unbeschwerte Tage im Masai Mara Reservat.

Lage

Das Little Governors Camp befindet sich im Masai Mara Nationalreservat, zwischen dem Mara Triangel und der Zentralmara. Schon die Anreise zur Unterkunft ist ein Erlebnis für sich. In der Regel erfolgt ein 1 bis 2-stündiger Inlandsflug von Mombasa, Ukunda (Diani Beach) oder Nairobi in die Masai Mara. Am Airstrip, dem Flugfeld in der Wildnis, erwartet die Safariteilnehmer ein Fahrzeug vom Governors Camp. Der Fahrer bringt die Gäste zum Ufer des Mara Flusses, damit die Urlauber mit einem Boot übersetzen können. Anschließend werden die letzten Schritte zum Camp zu Fuß durch die Natur zurückgelegt. Bei der Anreise werden die Reisenden von dem freundlichen Personal begleitet und schon bei der Anreise kann man zahlreiche Tiere beobachten. Im Camp ist es absolut ruhig und naturbelassen.

Unterkunft und Ausstattung

Die Unterbringung ist genauso wie man es sich von einem Safari Urlaub in Kenia wünscht. Die Gäste wohnen in geräumigen Zelten mit zahlreichen Fenster und großem Ausgang auf die Holz-Veranda. Von dort aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die Wasserstelle. Auf dem Holzdeck stehen bequeme Sitzmöglichkeiten und ein Tisch zur Verfügung. Jedes Zelt verfügt darüber hinaus über ein eigenes kleines Bad mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Zudem gibt es immer fließend warmes und kaltes Wasser im Little Governors Camp. Um die Körperpflege brauchen sich die Gäste keine unnötigen Gedanken zu machen. So werden Shampoo, Duschgel oder Körperlotion im Preis mit angeboten. Die Produkte sind nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern können während des Aufenthalts immer wieder nachgefüllt werden.

Neben dem Essenszelt und den Zelten zur Übernachtung gibt es im Little Governors Camp noch eine Rezeption sowie einen schönen Souvenirladen, um sich neben den vielen Erlebnissen und Fotos noch ein Andenken mit nach Hause zu nehmen.

Besonderheiten

Das gesamte Litte Governors Camp in Masai Mara ist im Einklang mit der Natur hergestellt. Durch den Aufenthalt wird man ein Teil der Natur und seiner Ressourcen. Zudem erfolgt die Stromversorgung um Camp ausschließlich über selbst gewonnene Solarenergie. Jedes Zelt verfügt über Steckdosen, um seine mitgebrachten elektrischen Geräte anzuschließen. Darüber hinaus können Besucher das Wifi kostenlos während des Urlaubs benutzen. Auch Spa-Anwendungen wie Massagen oder Pediküren werden im Little Governors Camp angeboten. Alle Behandlungen werden in den Zelten durchgeführt und somit in einer eigenen, privaten Atmosphäre.

Mahlzeiten

Auch das Essen ist im Little Governors Camp ein Erlebnis für sich. Das Frühstück gibt es als kontinentales und englisches Buffet. Das Mittagessen wird mit vielen frischen Salaten in Buffetform im Freien und das Abendessen à la carte im Restaurantzelt serviert. Wer auf Pirschfahrt in die Masai Mara geht, kann sich in Absprache mit dem Safariguide z. B. das Frühstück oder das Mittagessen als Picknick vorbereiten lassen und das Essen mitten in der Natur genießen. Gegen Aufpreis kann man sich auch auf ein ganz besonderes Busch-Essen freuen.

Aktivitäten

Bei einem Aufenthalt in der Masai Mara sollten unbedingt die ein oder andere Safarifahrt bzw. Pirschfahrt mit auf dem Programm stehen. Manche Tiere schauen auch schon einmal so im Little Governors Camp vorbei wie Warzenschweine oder aber auch Elefanten, zudem garantiert der Blick auf die Wasserstelle zahlreiche Tiersichtungen. Eine Safarifahrt im Masai Mara Reservat bringt einen aber ganz nah dran an die Tierwelt Kenias. Täglich gibt es zusammen mit einem erfahrenen Führer sogenannte Pirschfahrten. Dann spürt man auf der Safari Löwen, Leoparden und Geparden auf. Ein unvergessliches Erlebnis findet von Juli bis Oktober in der Masai Mara unweit des Little Governors Camp statt. Bei der „Großen Tierwanderung“ können Gäste beobachten, wie Gnus, Zebras und Gazellen versuchen den Mara River zu überqueren.