info@keniareisen.de
+49 (0) 34298 14 00 00

hero background
post image

Sicher Reisen: Aktuelle Tipps zur Kenia Sicherheit (Stand: Mai 2024)

Seit mehr als 30 Jahren bereist unser Team von Safari Tours regelmäßig das Safariland Kenia. Unsicher haben wir uns noch nie gefühlt. Das bestätigen uns auch unsere vielen Kunden. Wie in jedem anderen Reiseland sollte man sich an Regelungen und Empfehlungen vor Ort halten. Sie fragen sich trotzdem, wie es um die “Kenia Sicherheit” steht? Unser Ratgeberartikel gibt Ihnen entscheidende Informationen und konkrete Sicherheitstipps, die Sie für eine sorgenfreie Reise nach Kenia beachten sollten.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Kenia ist überwiegend sicher, weist jedoch besonders im Nordosten und Grenzgebieten zu Somalia ein erhöhtes Sicherheitsrisiko auf. Reisende sollten sich vorab über die aktuelle Sicherheitslage informieren, insbesondere wenn sie sich in diesen Gebieten aufhalten,und in bestimmten Regionen vorsichtig sein.
  • Einreisebestimmungen nach Kenia erfordern eine Electronic Travel Authorization (eTA) und gesundheitliche Vorkehrungen, wie das Ausfüllen des ‘Travel Health Surveillance Form’ und einen Antigen-Schnelltest bei grippeähnlichen Symptomen.
  • Um kulturelle Sensibilität in Kenia zu wahren, wird empfohlen, konservative Kleidung zu tragen und sich über die lokale Gesetzgebung und Einstellung in Bezug auf LGBTIQ-Rechte zu informieren, um Konflikte zu vermeiden.

 

Aktuelle Sicherheitsbewertung für Kenia

Kenia ist ein weitgehend sicheres Reiseland, das politisch stabil ist. Es ist jedoch wichtig, die lokalen Gegebenheiten zu beachten und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Die ‘Travel Risk Map’ stuft Kenia teilweise als Land mit hohem Sicherheitsrisiko ein, speziell im Nordosten und in der Provinz Lamu. Daher ist es ratsam, sich über die Sicherheit in Kenia zu informieren.

Im Allgemeinen besteht keine Gefahr für Kenia-Urlauber in den Safarigebieten und Urlaubsregionen an der Küste von Mombasa.

Kriminalitätsrate und Schutzmaßnahmen

In bestimmten Stadtteilen von Nairobi und Mombasa besteht eine erhöhte Gefahr von Raubüberfällen. Als besonders gefährlich gelten vor allem Stadtteile wie Eastleigh, Pangani und die Slum-Gebiete. Die Sicherheit in diesen Gebieten ist oft ein Problem. Daher sollten Reisende wichtige Sicherheitsmaßnahmen treffen, wie:

  • Wertsachen (Geld, Schmuck, Kamera) und Reisepass im Hotelsafe aufbewahren
  • keine großen Geldbeträge mit sich führen
  • bei Einbruch der Dunkelheit Taxis nutzen

Politische Situation und Reisehinweise des Auswärtigen Amtes

Die politische Situation in Kenia ist stabil und das Recht auf friedliche Versammlung ist durch die Verfassung und das Gesetz über den nationalen Polizeidienst geschützt. Allerdings gibt es in einigen Teilen des Landes erhöhte Sicherheitsrisiken wie Kriminalität, Terrorismus, zivile Unruhen und Entführungsrisiken. Diese Risiken können auch Standorte wie Küstengebiete bei Lamu und Nairobi betreffen.

Daher ist es wichtig, die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten und sich regelmäßig über die politische Lage im Land zu informieren. Achten Sie auch auf lokale Hinweise, um sicher zu reisen.

Küstenregion und Safarigebiete

Die Küstenregionen und Safarigebiete in Kenia sind größtenteils sicher, aber es gibt auch Ausnahmen, da die Lebensqualität in Kenia verglichen mit der unseren sehr niedrig ist und Armut bedauerlicherweise auch zu Kriminalität führt. Daher sollten Sie besonders nach Einbruch der Dunkelheit vorsichtig sein und sich vorzugsweise in Gruppen bewegen. Wir bitten Sie, wenig Bargeld mit sich zu tragen und auf Kameras und Taschen zu achten. Bitte deponieren Sie Ihre Wertsachen wie Bargeld, Reisepässe, Schmuck etc. im Hotelsafe. Das Hotel übernimmt keine Haftung für eventuell abhandengekommene Gegenstände.

Nordkenia und Grenzgebiete

Im Norden Kenias und in den Grenzgebieten besteht ein höheres Sicherheitsrisiko. Abgeraten wird durch das Auswärtige Amt von Reisen in Regionen im Umkreis von etwa 100 km zur somalischen Grenze aufgrund der Terrorgefahr und der Gefahr von Entführungen. Daher sollten Reisende in diesen Gebieten besonders vorsichtig sein und abgelegene Orte und Nebenstraßen meiden.

 

Einreise und Gesundheit: Vorschriften und Empfehlungen

Seit Januar 2024 benötigen Reisende für die Einreise nach Kenia eine ‘Electronic Travel Authorization’ (eTA) anstatt eines Visums. Zusätzlich müssen Reisende, die grippeähnliche Symptome aufweisen, die ‘Travel Health Surveillance Form’ online ausfüllen und vorweisen, sowie einen Antigen-Schnelltest durchführen. Wichtige Informationen haben wir für Sie in unserem Ratgeber: eTA schnell und einfach beantragen zusammengefasst.

 

Naturbedingte Risiken und klimatische Bedingungen

Neben den politischen und gesundheitlichen Aspekten sollten Reisende auch die naturbedingten Risiken und klimatischen Bedingungen in Kenia im Blick haben. Folgende Risiken können während der Regenzeiten (Oktober bis November und von Ende März bis Mitte Juni) auftreten:

  • Überschwemmungen
  • Erdrutsche
  • reißende Flüsse
  • Schlammlawinen
  • umstürzende Bäume
  • abgerissene Stromleitungen

Zudem variieren die klimatischen Bedingungen in Kenia je nach Höhenlage und Region. In unserem Ratgeberartikel erfahren Sie mehr zum Wetter und zur besten Reisezeit in Kenia.

Klimaanpassung für Reisende

Da sich die Temperaturen in Kenia mit zunehmender Höhe verringern, ist es wichtig, die Kleidung den klimatischen Bedingungen anzupassen. Für die oft intensive Sonneneinstrahlung und hohe Luftfeuchtigkeit in Kenia empfehlen wir leichte, atmungsaktive Kleidung aus Baumwolle für Tagesaktivitäten. Für kühlere Abende sind wärmere Kleidung wie Pullover oder Strickjacken ratsam.

 

Kulturelle Besonderheiten und Verhaltensregeln

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Reisende bei der Planung ihrer Reise nach Kenia berücksichtigen sollten, sind die kulturellen Besonderheiten und das landestypische Verhalten.

Kenia ist ein vielfältiges Land mit vielen verschiedenen ethnischen Gruppen und es ist wichtig, die Glaubensvorstellungen, Einstellungen und Verhaltensweisen der lokalen Bevölkerung zu respektieren.

Kleidung und öffentliches Auftreten

In Kenia wird eine unauffällige und konservative Kleidung empfohlen, die Schultern und Knie bedeckt, um Respekt für die lokale Bevölkerung zu zeigen und zugleich als Moskito- und Malariaschutz dient. Auch in professionellen oder offiziellen Situationen wird von Reisenden erwartet, sich konservativer zu kleiden und sichtbare Tattoos zu verdecken.

LGBTIQ-Rechte und lokale Gesetze

In Kenia ist die öffentliche Meinung zu LGBTIQ-Rechten geteilt, was sowohl rechtliche Herausforderungen als auch Fortschritte mit sich bringt. Der Oberste Gerichtshof von Kenia hat im September 2023 das Recht auf Vereinigung von LGBTIQ-Personen anerkannt, was einen wichtigen Fortschritt darstellt. Trotz dieser positiven Entwicklung sollten Reisende sich über die lokalen Gesetze und Einstellungen informieren, um Diskriminierung und rechtliche Probleme zu vermeiden.

 

Praktische Tipps für einen sicheren Aufenthalt

Neben den bereits erwähnten Aspekten gibt es noch weitere praktische Tipps, die zu einem sicheren Aufenthalt in Kenia beitragen können. Kenia bietet als Reiseland, insbesondere bei Gruppenreisen, sehr sichere Bedingungen. Aber es gibt auch einige Dinge, die Reisende beachten sollten, um ihre Sicherheit weiter zu erhöhen.

Geld und Banken

Der Kenya-Shilling (KES) ist die offizielle Landeswährung in Kenia. Es ist ratsam, nur kleine Mengen Bargeld in einzelnen Scheinen mit sich zu führen und den Rest im Hotelsafe zu belassen. An Geldautomaten in Kenia können mit europäischen Kreditkarten bis zu 40.000 KES abgehoben werden.  

Transport und Verkehrsmittel

In Kenia ist es wichtig, lokale Verkehrsregeln zu beachten und respektvoll gegenüber Wildtieren zu sein. Reisende in Kenia sollten neben ihrem nationalen deutschen Führerschein auch einen internationalen Führerschein mitführen.

Bei Wanderungen ist es wichtig, stets ausreichend Wasser mitzuführen und sich über klimatische Bedingungen sowie potenzielle Gefahren wie wilde Tiere zu informieren.

 

Sicherheit bei besonderen Aktivitäten

Neben den allgemeinen Sicherheitstipps gibt es auch einige Besonderheiten, die Reisende beachten sollten, wenn sie spezielle Aktivitäten in Kenia planen. Dazu gehören Safaris und Aktivitäten am Strand, die beide besondere Anforderungen an die Sicherheit stellen.

Safari-Sicherheit

Safaris sind ein Highlight jeder Kenia-Reise, aber sie erfordern auch besondere Sicherheitsmaßnahmen. Für eine sichere Safari-Erfahrung in Kenia wird die Verwendung eines seriösen Tour-Veranstalters empfohlen.

Aus versicherungstechnischen Gründen raten wir dringend davon ab, bei sogenannten „Beachboys“ am Strand „Billig-Safaris“ zu buchen.

Während der Safari muss immer ein ausreichender Abstand zu wilden Tieren gehalten werden, um sowohl die eigene Sicherheit als auch den Schutz der Tiere zu gewährleisten.

Sicher am Strand und im Wasser

Auch am Strand und im Wasser gilt es, einige Sicherheitsregeln zu beachten. Beim Schwimmen und Schnorcheln im Meer sollten Badeschuhe getragen werden, um Verletzungen durch scharfkantige Korallen oder Seeigel zu verhindern. Unterwasseraktivitäten sollten so durchgeführt werden, dass sie weder die Umwelt schädigen noch die Tierwelt stören.

 

Umgang mit Notfällen und Kontakt zu Sicherheitskräften

Trotz aller Vorbereitung und Vorsicht kann es immer zu unvorhergesehenen Situationen kommen. In solchen Fällen ist es wichtig, Sicherheitshinweise zu kennen, wie man in Kenia, insbesondere in der Region Elgeyo Marakwet, mit Notfällen umgeht und wer die zuständigen Sicherheitskräfte sind.

In Notfallsituationen in Kenia können Sie die Polizei, Feuerwehr oder den Rettungsdienst durch Wählen der 999 kontaktieren. Weitere Informationen zum Umgang mit Notfällen können Sie auf der Webseite der Deutschen Botschaft Nairobi nachlesen.

Kontaktaufnahme in Notsituationen

Außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie die Botschaft in Notfällen (keine Visa Anfragen) werktags bis 24:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 08:00-24:00 Uhr unter: +254-(0)721 322 443 (auch SMS möglich).

 

Zusammenfassung

Kenia ist ein faszinierendes Reiseland, das jedoch auch einige Herausforderungen in Bezug auf die Sicherheit mit sich bringt. Doch mit einer gründlichen Vorbereitung und der Beachtung von Sicherheitshinweisen und -tipps können Sie eine unvergessliche und sichere Kenia-Reise erleben.